Zurück

VW-Autohaus

Neubau eines Verkaufs- und Ausstellungshauses mit Werkstätten.

Projektbeschreibung

Der Entwurf des Autohauses basiert auf einem für das Unternehmen Volkswagen entwickelten Ausbau-Modulkonzept. Die Tragwerksplanung unterstützte hierbei die VW-Strategie der stetigen Optimierung von Gestaltung, Technik und Kosten durch die Weiterentwicklung serieller Bauelemente. Als Besonderheit sind die sieben Etagen in einem Autohaus hervorzuheben.

Das Gebäude 45m x 82m x 24m gliedert sich in 5 Obergeschoße mit 2 Galerie-ebenen, ein Parkdach und ein Untergeschoß, es gehört zu den größten Autohäusern des Konzerns. Die Werkstatt- und Parkflächen im Hauptgebäude werden über ein zurückversetztes Rampenbauwerk mit PKW-Aufzug und drei Brückenverbindungen angedient.

Derzeit entsteht an der Landsberger Straße, entwickelt durch den Immobilieninvestor CA Immo Deutschland, ein beeindruckender Büro - und Gewerbestandort. Volkswagen belegt eine ca. 8.600 m² große Teilfläche auf der ein neues VW-Zentrum für die hauseigene Vertriebstochter MAHAG entsteht. Das Objekt soll nach seiner Fertigstellung eine Bruttogeschossfläche von etwa 24.000 Quadratmetern haben, die sich auf drei Stockwerke verteilen werden. Neben einem großzügig dimensionierten Showroom wird das Gebäude über moderne Werkstätten, eine Tiefgarage sowie zusätzliche Parkdecks verfügen. Projektentwicklung und Realisierung des gesamten Bauvorhabens erfolgt durch die Volkswagen Immobilien GmbH aus Wolfsburg. Die SACHER GmbH ist für die Tragwerksplanung und Bauphysik bei diesem Premium-Projekt verantwortlich.

Eckdaten

Untergeschoß: Parken, Haustechnik und Energieversorgung

Bildergalerie